Metamorphose-Therapie

Die Metamorphose-Therapie ist eine Massagemethode, welche einen einfachen Zugang zur Selbstheilung und persönlicher Entwicklung eröffnet. Wir alle haben ein grosses Potential. Auf Grund einschränkender Überzeugungen, die wir über uns selbst und unser Leben haben, tendieren wir jedoch dazu, in bestimmten Mustern stecken zu bleiben. Das hält uns davon ab, unser Potential voll zu verwirklichen. Während wir medizinische Behandlungen oder Therapien in Anspruch nehmen, weil wir von etwas geheilt werden möchten, kommen wir zur Metamorphose-Therapie, weil wir unsere Muster transformieren möchten. Diese Methode ist ein Werkzeug, das die Menschen befähigt, sich in ihrem Leben vorwärts zu bewegen und bietet somit einen einfachen und ganzheitlichen Weg zur Wandlung. 

Metamorphose ist die immerwährende transformierende Bewegung des Lebens. So wird in der Natur aus dem Samenkorn eine Pflanze, eine Raupe verwandelt sich zum Schmetterling und aus der befruchteten menschlichen Eizelle entsteht nach vielen Stadien der Entwicklung ein Mensch.


In uns fliesst der reine Lebensstrom, der uns durch das Leben trägt. Doch wie Steine und Felsen, die in den Strom geworfen werden, Strudel, Wasserfälle und Umleitungen verursachen, so behindern Schwierigkeiten den Fluss unserer Energie, der dadurch gehemmt wird. Diese Felsbrocken bieten uns auf unserem Lebensweg Gelegenheit zu wachsen und über unseren gegenwärtigen Zustand hinauszugelangen, um die tiefere Bestimmung zu entdecken.

Die Metamorphosis oder auch Pränataltherapie, wie man die Metamorphose-Therapie auch nennt, wurde vom englischen Fussreflex-Therapeuten und Heiler Robert St. John in den 1930er Jahren begründet. 

 
Während einer Anwendung werden mit sanften Bewegungen Punkte an Füssen, Händen und Kopf berührt, welche auch als Wirbelsäulen-Reflexpunkte bekannt sind. Dabei bleibt der Anwender völlig losgelöst von der Erwartung oder Erzeugung bestimmter Ergebnisse. Somit entsteht ein Umfeld, in dem die Lebenskraft des Empfängers die Freiheit hat zu tun, was immer nötig ist und dadurch sich selbst heilen kann.​​​​​​​

Die Metamorphose-Therapie kann Menschen in Übergangssituationen wie Berufs- oder Stellenwechsel, Arbeitslosigkeit, Krankheit, Trauer, Schwermütigkeit, Umzug, Trennung, Pensionierung und Ähnlichem unterstützen. Durch die Anwendungen wird ermöglicht, dass man mit Übergängen im Leben, Veränderungen und  Stresssituationen besser umgehen kann. Sitzungen während der Schwangerschaft schaffen einen sicheren Raum für die Entwicklung des Babys. Sowohl die Mutter als auch das ungeborene Kind profitieren von dem Wohlgefühl, welches bei einer Anwendung entsteht. Aber auch für Kinder mit Schulstress oder Anpassungsschwierigkeiten sowie für Menschen mit einer körperlichen oder geistigen Behinderung ist die Metamorphose sehr geeignet und unterstützend.

  Die Metamorphose-Therapie ist einfach zu erlernen und für
  jeden ​​​zugänglich.

  Da die Sitzungen sehr angenehm und entspannend sind, freuen
  sich viele Menschen auf weitere Anwendungen in der Gewissheit,
                               dass inneres Wachstum möglich wird. 

Eine Sitzung dauert im allgemeinen eine Stunde. Bei Bedarf oder für Kinder sind kürzere Sitzungen möglich.


Bitte beachten Sie, dass eine Anwendung der Metamorphose-Therapie
nicht den Besuch beim Arzt ersetzen kann!
 



Metamorphose-Therapie:                60 min.             CHF 90.00

.
.
.

Raum des EinKlangs        Janine Nichele        Rheinfelden